Aktuell
  •  
    Träum weiter…

     
    Eine Kooperation mit → Karambolage
     
    Am Dienstag, den 29. Oktober 2017 um 19:00 Uhr hat unser Theaterstück Träum weiter… in der → ufaFabrik Berlin Viktoriastr. 10-18 / 12105 Berlin / Tempelhof Premiere.
     

     

    Weitere Informationen:

    → Karambolage
     
    Mit freundlicher Unterstützung des Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung, der Robert Bosch Stiftung, der ufaFabrik Berlin und des Vereins “Wir im Brunnenviertel”.
     
     


  • OUT OF NOW / Wiederaufnahme, Ausland | Berlin

     
    OUT OF NOW

     
    PARADOX & PARALLELS (zweiter Abend: Wiederholung)
     
    Am Freitag, den 30. Oktober 2015 um 20:30 Uhr zeigen wir unsere Performance OUT OF NOW im → Ausland in der Lychener Str. 60 in 10437 Berlin.
     

     

     

    In der Komposition OUT OF NOW untersucht possible.movement die zeitlichen Strukturen verschiedener Bewegungsmuster, Zustände, Klänge und Linien. Die Differenz zwischen Synchronität und Asynchronität ist für die KünstlerInnen von besonderem Interesse. In einer Performance aus Klang, Bewegung und Grafik wird der einzelne Schlag oder Puls zum Ausgangselement rhythmischer Texturen. Diese verdichten sich zu komplexen Sequenzen und zerfallen dann wieder in einzelne Schläge, Pulse, Linien oder Flächen …

    possible.movement suchen in ihrer künstlerischen Praxis und in OUT OF NOW nach einer anderen Form der performativen Zusammenarbeit zwischen den Künsten: Es interessiert sie auf der Bühne einen Zustand der hierarchielosen Gleichheit zwischen Dingen, Künsten und Menschen herzustellen. In ihrer Performance öffnen sie dabei einen Raum, in dem jede PerformerIn, jedes Bild, jeder Gegenstand und jedes Instrument den selben Status hat. In gewisser Weise versucht das Stück so, die artifizielle Überstrukturiertheit der Erscheinungen im inszenatorischen Raum zurückzunehmen und wieder anzugleichen an die eigentliche Neutralität der Natur.

    Das Stück wurde eigens für den Ausland-Veranstaltungsraum entwickelt.

     

    Weitere Informationen:

    → Ausland Berlin
     
    Mit freundlicher Unterstützung des Theaterhauses Mitte
     
     

    Foto: © Stefan Roigk


  • OUT OF NOW | neue Performance im Ausland / Berlin

     
    OUT OF NOW

     
    Neue Performance
     
    Am Donnerstag, den 26. Juni 2014 um 20:30 Uhr zeigen wir unsere neue Performance OUT OF NOW
    in der Reihe → PLACE RHYTHM. PULSE im Ausland in der Lychener Str. 60 in 10437 Berlin.
     

    In der Komposition OUT OF NOW untersucht possible.movement zeitliche Strukturen verschiedener Bewegungsmuster, Zustände, Klänge und Linien. Die Differenz zwischen synchronen und asynchronen Sequenzen ist für die KünstlerInnen von besonderem Interesse. In einer Performance aus Klang, Bewegung und Grafik wird der einzelne Schlag oder Puls zum Ausgangselement rhythmischer Texturen. Diese verdichten sich zu komplexen Handlungsabfolgen und zerfallen dann wieder in einzelne Schläge, Pulse, Linien oder Flächen …

     
    Weitere Informationen:

    → Ausland Berlin
     
    Mit freundlicher Unterstützung des Theaterhauses Mitte
     
     


     

    Foto: © Gretchen Blegen


  • One man's garden is another man's house / Finissage

     
    One man’s garden is another man’s house

     
    Abschlussperformance zur Finissage
     
    am Sonntag den 23. Juni 2013 um 19.00 Uhr
     
    In der Kugelbahn (Kegelstube) / Kolonie Wedding
    Grüntaler Str. 51 | Berlin-Wedding | S-Bhf. Bornholmer Str. | Tram M 13 & 54
     
    In unserer neuen Arbeit werden wir das in der Stadt allgegenwärtige Phänomen des Verschwindens und Erscheinens von Formen, Strukturen und Abläufen in Form einer ebenso erscheinenden – und wieder verschwindenden Performance-Ausstellung bearbeiten.

    Unser Performance- und Ausstellungsort, die Kugelbahn, liegt in unmittelbarer Nähe zum Mauerstreifen zwischen den Bezirken Pankow und Wedding. Das Gebäude, eine Art Pavillon, steht abseits der belebten Osloer Straße, gleich neben der S-Bahntrasse Richtung Norden. Früher war hier eine Kneipe mit angeschlossener Kegelbahn im Keller. Es gab Currywurst und Bier.
    Jetzt ist hier ein Café mit Galerie und einem Veranstaltungsraum. Auch die Gäste haben sich verändert …

    One man’s garden is another man’s house wird Formen, Geräusche, Bewegungen und Atmosphären des Verschwindens und Erscheinens einfangen und zeigen.
    Dabei entsteht eine Komposition für die Kugelbahn, zwei Tänzerinnen, einen Zeichner, Akkordeon und Schreibmaschine…
     

    → Trailer & Silent Walk ansehen
     
    Wer das Projekt unterstützen möchte findet hier die Möglichkeit dazu:

    → Startnext

    → Kugelbahn Wedding

     
     


    Foto: © Dirk Thomas / Berlin
     

    Foto: © Dirk Thomas / Berlin
     

    Foto: © Dirk Thomas / Berlin
     

    Foto: © Ingolf Watzlaw / Berlin
     

    Foto: © Ingolf Watzlaw / Berlin


  • One man's garden is another man's house

     
    One man’s garden is another man’s house

     
    2 Performances zum Verschwinden und Erscheinen von Orten in der Stadt
     

    Performance zur Vernissage:
    am Freitag den 31. Mai 2013 um 19.00 Uhr

     

    Performance zur Finissage:
    am Freitag den 23. Juni 2013 um 19.00 Uhr

     

    In der Kugelbahn (Kegelstube) / Kolonie Wedding
    Grüntaler Str. 51 | Berlin-Wedding | S-Bhf. Bornholmer Str. | Tram M 13 & 54

     

    In unserer neuen Arbeit werden wir das in der Stadt allgegenwärtige Phänomen des Verschwindens und Erscheinens von Formen, Strukturen und Abläufen in Form einer ebenso erscheinenden – und wieder verschwindenden Performance-Ausstellung bearbeiten.

    Unser Performance- und Ausstellungsort, die Kugelbahn, liegt in unmittelbarer Nähe zum Mauerstreifen zwischen den Bezirken Pankow und Wedding. Das Gebäude, eine Art Pavillon, steht abseits der belebten Osloer Straße, gleich neben der S-Bahntrasse Richtung Norden. Früher war hier eine Kneipe mit angeschlossener Kegelbahn im Keller. Es gab Currywurst und Bier.
    Jetzt ist hier ein Café mit Galerie und einem Veranstaltungsraum. Auch die Gäste haben sich verändert …

    One man’s garden is another man’s house wird Formen, Geräusche, Bewegungen und Atmosphären des Verschwindens und Erscheinens einfangen und zeigen.
    Dabei entsteht eine Komposition für die Kugelbahn, zwei Tänzerinnen, einen Zeichner, Akkordeon und Schreibmaschine…
     

    → Trailer & Silent Walk ansehen

     

    Wer das Projekt unterstützen möchte findet hier die Möglichkeit dazu:

    → Startnext

    → Kugelbahn Wedding